WunschLadesäule

Standorte vorschlagen und bewerten
Los Geht's

Elektromobilität in Düren | Bürgerbeteiligung mal anders

Für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität im motorisierten Individualverkehr in Deutschland bedarf es einer ausreichend dimensionierten, bedarfsorientierten und wirtschaftlich tragfähigen Ladeinfrastruktur. Elektromobilität wird auch in der Stadt Düren als wichtiger Baustein für die kommunale Luftreinhaltung und zur Erreichung der Klimaziele in unserer Stadt gesehen.

Mit dem vom Bundesministerium für Wirtschaft im Rahmen des „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ geförderten Projekt eMIND (Electric Mobility INtegration- Düren) möchte die Stadt Düren die Verbreitung der Elektromobilität im Stadtgebiet durch kurzfristige Maßnahmen zum Aufbau von Ladeinfrastruktur im halb-öffentlichen und öffentlichen Bereich nachhaltig fördern.

Vom Amt für Tiefbau und Grünflächen der Stadt Düren ist im Rahmen des Projektes daher vorgesehen insgesamt 20 öffentliche Ladesäulen mit 40 Ladepunkten bis 2022 zu installieren. Somit kann ein gewisser Grundstock an Ladeinfrastruktur über Fördermittel im öffentlichen Raum sichergestellt werden. Ein entsprechender Aufbau ist vom Amt für Tiefbau und Grünflächen der Stadt Düren für das Jahr 2021 vorgesehen.

Wo aber sind die besten Standorte für öffentliche Ladeinfrastruktur? Und wo wohnen oder arbeiten die meisten DürenerInnen, für die eine Ladeinfrastruktur wichtig wäre? An welchen Standorten parken die DürenerInnen ihr Fahrzeug, um einzukaufen oder ihre Freizeit zu verbringen?

 

Um diese Fragen zu beantworten, brauchen wir Sie!

Gemeinsam mit wunschladesäule.de bieten wir allen Bürgerinnen und Bürger ab sofort die Möglichkeit uns Ihren Wunschladepunkt im Dürener Stadtgebiet mitzuteilen, ihn von anderen Bürgern bewerten zu lassen und selbst andere Standorte zu bewerten. So erhalten wir Anhaltspunkte für die Bedürfnisse der Dürener Bevölkerung. Ihre Angaben fließen als ein Bestandteil in den Planungsprozess ein und dienen dazu, Maßnahmen entwickeln und aufzeigen zu können, wie wir E-Mobilität fördern und bedarfsgerecht organisieren können.

 

Bis zum 31.07.2020 haben alle Bürgerinnen und Bürger daher die Möglichkeit eigene Vorschläge für Standorte von Ladesäulen (inklusive verschiedener weiterer Angaben) auf der untenstehenden Karte einzutragen. Die Vorschläge und Bewertungen sowie die Kommentare werden vom Amt für Tiefbau und Grünflächen der Stadt Düren eingehend geprüft. Im Planungsprozess können jedoch nicht alle Vorschläge berücksichtig werden. Mithilfe eines im Rahmen des Masterplan Green City erstellten Konzeptes zum Aufbau einer bedarfsorientierten Ladeinfrastruktur im Kreis Düren erfolgt eine Auswertung aller Vorschläge, die im weiteren Verlauf im Planungsprozess berücksichtigt wird.

 

Wunschladesäule mitteilen – und so funktioniert‘s

1. Schritt: Karte öffnen

Um einen Standort für eine Wunschladesäule in Düren mitteilen zu können, rufen Sie die interaktive Karte von wunschladesaeule.de/düren auf und wählen Sie über die Such- oder die Zoom-Funktion der Karte den gewünschten Standort aus.

2. Schritt: Eintrag tätigen

Durch einen Doppelklick auf den gewünschten Standort öffnet sich auf der Karte ein Formular zur Eintragung einer neuen Ladesäule. Füllen Sie das Formular aus und senden Sie Ihre Wunschladesäule ab.

3. Schritt: Freischaltung

Ihre Wunschladesäule ist damit bei uns eingegangen. Nach einer Prüfung wird Ihr Vorschlag in Kürze freigeschaltet.